Kurzbeschreibung

ABRA Software AG

ABRA Software ist ein dynamisches Technologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Prag, welches innovative Informationssysteme entwickelt und implementiert. Seit 1991 Jahren wurden unsere Produkte erfolgreich bei grossen und mittelständischen Unternehmen eingeführt. In Tschechien gehört ABRA zu den grössten ERP-Anbietern. Wir sind europaweit aktiv und bearbeiten den deutschsprachigen Wirtschaftsraum seit 2017 von unserem DACH - Sitz in der Schweiz aus.

Mit dem breiten Funktionsumfang steuern die Business Software Solutions von ABRA sämtliche Prozesse entlang der Wertschöpfungskette in Unternehmen verschiedenster Branchen - vom Maschinen- und Anlagenbau, der Elektrotechnik- und Hightech-Industrie, der Metallbearbeitungs- und Kunststoffindustrie, den Dienstleistungs- und Projektierungsunternehmen bis hin zum Grosshandel.

Um Unternehmern und Managern auf der ganzen Welt einen vollständigen Überblick über ihr Unternehmen zu geben, erleichtert unsere Lösungen administrative Aufgaben. Im Zusammenspiel mit unseren Projektkompetenzen haben im globalen Umfeld rund 10‘000 Kunden mit uns zusammen interne Vorhaben, Changes und Workflows erfolgreich umgesetzt.

Gemeinsam suchen wir nach Wegen, um den Einsatz von IT zu verbessern und als strategische Assets für unsere Kunden zu verwenden. ABRA verfügt über langjährige Erfahrung und bietet aktive Unterstützung für Unternehmen bei deren Geschäftsentwicklung. Wir unterstützen diverse soziale und innovative Projekte wie die Creative Mornings, internationale Hackathons, Gleichstellungsprojekte etc.

Unsere Aktivitäten im Innovationsbereich manifestieren sich in verschiedenen Projekten, u.a. im aktiven Aufbau eines Testbed am Institut für Informatik, Robotik und Kybernetik (CIIRC), welches im Mai 2017 in Prag eröffnet wurde und das massgebende Industrie 4.0 Zentrum in Tschechien ist. Seit 2019 ist es gleichzeitig Kompetenzzentrum im europäischen Cluster für KI und Robotik in Verbindung mit der Universität Saarbrücken, dem DFKI und dem ZeMA

Referenzen

ELKO EP ist einer der weltweit führenden Hersteller von elektronischen Geräten für die Automatisierung von Wohn-, Büro- und Industrieanlagen. ELKO EP beliefern seit 26 Jahren weltweit. Die Hauptdomäne sind hauptsächlich Relais welche unter dem Produktenamen ‚INELS‘ weltbekannt sind. Ebenfalls werden auch drahtlose Produkte und IoT-Produkte hergestellt. ELKO EP konzentriert sich aber nicht nur auf die Produkteherstellung sondern erarbeitet mit Kunden partnerschaftlich innovative und umfassende Lösungen. Die ELKO EP ist mit Niederlassungen in 13 Ländern in der ganzen Welt vertreten. Alle Entwicklungen und Produktionen finden jedoch in den eigenen Räumlichkeiten in Holešov statt. Vor diesem Hintergrund hat ELKO EP mehrere wichtige Auszeichnungen erhalten, darunter den Visionär des Jahres 2015 oder den Global Exporter 2016.

Branche Hightech- und Elektronik Industrie
Anzahl der Mitarbeiter 300

SIMATEX AG

Leader in Construction & Professional Services im Bereich Leistungselektronik und Steuerungssysteme

 

Ein Kernpunkt unserer Geschäftsphilosophie ist es Gesamtlösungen anbieten zu können. D.h., beginnend bei der Konzeptausarbeitung, über das Engineering, die Software-Erstellung und die Fertigung, bis hin zur Inbetriebnahme und Wartung einer Steuerung bieten wir sämtliche Dienstleistungen an. Ein weiterer, wichtiger Punkt unserer Philosophie heisst Kundenbetreuung. Wir legen grossen Wert auf kompetente Kundenberatung und einen vorbildlichen Produktesupport auch nach dem Abschluss eines Projektes. Ein ebenso wichtiger Leitsatz unserer Firma lautet: "Wir sind innovativ!". Um diesem gerecht zu werden, befassen wir uns stets mit den neuesten Technologien und Produkten und bringen diese in neue Projekte ein.

 

Wo hilft ABRA Gen?

Ein wichtiger Punkt der international agierenden SIMATEX AG heisst Kundenbetreuung. Es wird grosser Wert auf kompetente Kundenberatung und einen vorbildlichen Produktesupport gelegt. Das heisst auch, dass der Schriftverkehr aus der ERP-Lösung  – Auftragsbestätigung, Lieferschein, Serviceverträge etc. – chinesische Schriftzeichen unterstützen muss.

All diese Anforderungen – breites und tiefes Produktsortiment, verschiedenste Einsatzgebiete und internationale Absatzgebiete – können in der ERP Lösung der ABRA Software abgebildet werden. Es werden alle Prozesse eines Unternehmens, welches wie die SIMATEX AG im Construction & Professional Services Umfeld tätig ist, unterstützt. Vom Vertrieb, Projektauftrag, Materialwirtschaft, Fertigung und Service werden alle Prozesse in der ABRA ERP Lösung abgebildet. Die daraus resultierenden Kennzahlen, KPi’s und Auswertungen stehen den SIMATEX Mitarbeitern in der portalgestützten ABRA Business Intelligence Lösung rollengerecht und ortsunabhängig zur Verfügung.

Branche Hightech- und Elektronik Industrie
Anzahl der Mitarbeiter 50

Yves Rocher Die Marke Yves Rocher wurde 1959 aus der Vision von Monsieur Yves Rocher, der an Kosmetik auf Pflanzenbasis glaubte, geboren. Im Jahre 1956 stellte Monsieur Yves Rocher auf dem Dachboden seines Hauses seine erste Creme aus Scharbockskraut her. Im Jahr 1959 gründete er in seinem Heimatdorf, La Gacilly in der Bretagne, ein Labor für Pflanzenkosmetik. Er blieb seinem Dorf treu und verkaufte seine Produkte per Nachnahme.

Auch heute ist das Unternehmen eng mit La Gacilly verbunden, obwohl die Jahresproduktion mehr als 300 Millionen Kosmektikprodukte für die ganze Welt umfasst. Monsieur Yves Rocher verband seine Naturkenntnisse mit wissenschaftlicher Forschung und dem Ziel, die wirksamsten Pflanzenextrakte in seine Produkte einzubringen. Seine Philosophie stützte er gleichzeitig auf den Schutz einer gesunden Umwelt.

Wobei hilft ABRA Gen?

• vereinheitlicht alle Daten in einer Datenbank

• ermöglicht die effiziente Überwachung der Lagerbestände und eine nahezu vollautomatische Supply Chain von Daten und Produkten zu Geschäftspartnern, Kunden und Lieferanten

• erstellt Berichte in einer Form, die direkt in die Zentrale in Frankreich geschickt werden können

• erfüllt die Anforderungen an ein internes Buchhaltungssystem.

Branche Verarbeitendes Gewerbe / Herstellung von Waren
Anzahl der Mitarbeiter 200

TUBAPACK: Konsequente Produktions- und Lagerorganisation einer Fliessfertigung

Das slowakische Unternehmen TUBAPACK, a.s., war auf der Suche nach einem Informationssystem, das eine detaillierte Übersicht über die Produktion ermöglicht. TUBAPACK hatte eine klare Vision und suchte einen kompetenten Partner für deren Umsetzung. Sie benötigte ein verlässliches ERP System mit den Möglichkeiten die Fliessfertigung in der Tubenherstellung abbilden zu können, ergänzt durch ein System von Barcodes, Barcode-Lesegeräten, Produktionsterminals und zur dynamischen Umsetzung der Lagerungsstrategien.

Zur Produktionsanalyse, Kosten-/Gewinn-Übersichten für Aufträge benötigte sie aktuelle Übersichten. Vom System erwartete sie zusätzlich einen hohen Grad an Flexibilität mit der Möglichkeit eigener Anpassungen.

Wobei hilft ABRA Gen?

• ABRA Gen erfasst detaillierte Daten zum Produkt, den genauen Zeitpunkt der Chargenherstellung und die Anzahl der Produkte in der jeweiligen Charge.

• ABRA Gen ermöglicht jederzeit den Einblick in die Produkthistorie.

• Effizientes Produktionsmanagement durch den Einsatz von PLM-Terminals.

• Lagerorganisation in ABRA Gen mit komplexen 2D-Codes

• Das Einlesen im Lager und schnelle Materialbewegungen in die Produktion werden durch mobile Terminals mit der App WMS Mobile Terminal (Mobile Lagerverwaltung) vereinfacht

Die ERP Solution des All-in-one-Systems ABRA Gen konnte die komplexen Anforderungen von TUBAPACK erfüllen. Hauptvorteile von ABRA Gen: WMS Mobile Terminal und PLM Terminals. 

• Die effiziente und fehlerfreie Arbeit im Lager organisiert ABRA Gen mit Barcodes und Funk-Barcode-Lesern, die mit der smarten App WMS Mobile Terminal (Lagerverwaltung) bedient werden.

• Über die tragbaren Terminals erfolgt auch die Lagerentnahme der Materialien in die Fertigung, die über programmierbare PLM-Terminals gesteuert wird

Branche Verarbeitendes Gewerbe / Herstellung von Waren
Anzahl der Mitarbeiter 250

Profol

Das maßgeschneiderte, ausgeklügelte System passt sich optimal an die Bedürfnisse des Unternehmens an.

 

Die tschechische Zweigstelle der deutschen Produktionsfirma Profol war auf der Suche nach einer neuen Lösung für die Abbildung der Fertigungsprozesse eines Prozessfertigers sowie die Buchhaltung. Sie sollte die alten Programme ersetzen, die nicht alle Erfordernisse des Unternehmens erfüllten. Sie entschied sich für das integrierte Informationssystem ABRA Gen. Die umfassende Beratung durch die Experten von ABRA Software bei der Implementierung von ABRA Gen half dem Unternehmen dabei, eine effiziente Lagerwirtschaft einzuführen und sämtliche Produktionsprozesse zu automatisieren.

 

Wobei hilft ABRA Gen?

  • erstellt automatisch Produktionsberichte für das Management

  • Erfasst sämtliche Fertigungsrezepturen.

  • Ermöglicht drei Produktionsaufträge gleichzeitig auf einer Fertigungsanlage.

  • überwacht den Inhalt der Materialsilos und stellt dadurch ausreichende Rohstoffe für die Produktion sicher

  • automatische Annahme von Gewichtsangaben von den Waagen für die Annahme der fertigen Produkte detaillierte Erfassung der Produktion und der Weiterverarbeitung des Abfallmaterials

  • Erstellung und Druck von Barcode-Etiketten

  • Betriebskosteneinsparungen durch Zeitplanung der Produktion – das System überwacht die Folienfarben und ‑arten und optimiert den Produktionsplan so, dass die Anlagen möglichst wenig für andere Folienarten justiert werden müssen.

Branche Verarbeitendes Gewerbe / Herstellung von Waren
Anzahl der Mitarbeiter 70

WELEDA

Im Einklang mit Mensch und Natur.

Die tschechische Vertretung der Schweizer Firma Weleda musste in einer Krisenzeit umfassende Sparmaßnahmen einführen und gleichzeitig ihre iT ausbauen. . Als ERP Implementationsartner suchte sie sich die ABRA Software a.s. mit der all-in-one-Lösung ABRA Gen aus und unterstützte so, bei gleichbleibender Mitarbeiterzahl, das stabile Firmenwachstum.

Mit dem System wurde die Datenerfassung zentralisiert und vereinheitlicht. Dadurch konnten wiederholt durchgeführte Arbeitsaufgaben automatisiert, die Fehlerrate in den Geschäftsprozessen minimiert, der eigene Online-Shop mit den Daten aus der intern gespeicherten Datenbank verknüpft und die Lagerwirtschaft effizienter genutzt werden. Der integrierte elektronische Datenaustausch (EDI) in ABRA Gen hat die Kommunikation mit den Geschäftspartnern, die EDI gefordert hatten, wesentlich erleichtert.

Wobei hilft ABRA Gen?

  • vereinheitlichte, zentralisierte Datenerfassung

  • Automatisierung von wiederholt ausgeführten Arbeitsaufgaben

  • Fehlerminimierung in den Geschäftsprozessen

  • Online-Verknüpfung des eigenen Online-Shops mit Daten aus der intern gespeicherten Datenbank

  • effiziente Nutzung der Lagerwirtschaft Integration des elektronischen Datenaustauschs (EDI), durch den die Kommunikation mit Geschäftspartnern, die EDI forderten, wesentlich vereinfacht wurde

Branche Medizinaltechnik
Anzahl der Mitarbeiter 15

Hama

Hama wickelt mit ABRA E-Shop mehr als zwei Drittel der Bestellungen ab.

Die tschechische Vertretung des Unternehmens Hama war auf der Suche nach einem komplexen Geschäfts- und Verwaltungstool. Gleichzeitig benötigte sie eine effiziente Lösung für die Datenkommunikation mit dem deutschen Mutterkonzern. Sie entschied sich für das flexible Informationssystem ABRA Gen, das über das integrierte Modul ABRA E-Shop fast zwei Drittel der B2B-Bestellungen abwickelt.

Hauptvorteile von ABRA Gen: E-Shop und ABRA BI

Einen Grundpfeiler für den Verkauf bildet der B2B-Online-Shop, über den 58 % der Bestellungen abgewickelt werden. Hama nutzt dafür das in das Informationssystem ABRA Gen integrierte Modul „E-Shop“. In ABRA BI werden automatisch 15 verschiedene Berichte generiert, mit denen die Umsätze überwacht sowie die Margen, die Kundenentwicklung, die Lagerbestände und weitere wichtige Geschäftsdaten kontrolliert werden können.

 

Wobei hilft ABRA Gen?

  • speichert Bestellungen aus dem Online-Shop automatisch direkt im ERP-System

  • Effiziente Steuerung des elektronischen Datenaustauschs zwischen dem Informationssystem und dem Online-Shop und mit dem deutschen Hama-Konzern

  • Fünfzehn verschiedene Berichte, die automatisch in ABRA BI generiert werden Übernimmt z.B. das umfassende Verkaufs-Reporting, das Reporting für die Muttergesellschaft und die detaillierte Überwachung der Lagerbestände.

  • Durch den elektronischen Datenaustausch (EDI) müssen die Fakturistinnen die Empfangsbestätigungen nicht mehr manuell mit den Lieferscheinen vergleichen, dadurch wird Zeit gespart und Fehler bei der Rechnungsstellung werden ausgeschlossen.

Branche Handel
Anzahl der Mitarbeiter 150

Events

Blog